Der ICDL ist der weltweite Standard für digitale Kompetenzen.

Er wird von der ICDL Foundation getragen und ist in über 100 Ländern anerkannt. In Deutschland wird der ICDL von der DLGI (Dienstleistungsgesellschaft für Informatik) weiterentwickelt und umgesetzt. Die DLGI verfügt mit über 1.600 Prüfungszentren über ein dichtes Netzwerk digitaler Bildungspartner.

Mit mehr als 16 Millionen Kandidaten auf der ganzen Welt ist der ICDL der anerkannteste Nachweis für Computerkennnisse in Unternehmen. Der ICDL bietet eine große Auswahl an Modulen – von Computer & Online Essentials über Office bis hin zu IT-Sicherheit und Datenschutz. Der ICDL kombiniert das qualitätsgesicherte Programm zudem mit E-Learning-Inhalten sowie ICDL Lernmaterial.

Die Professionalität, Aktualität und Akzeptanz des ICDL auf fachlicher Ebene sichert das Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS) als Dachorganisation der europäischen Gesellschaften für Informatik. Für die internationale Koordination sorgt die ICDL-Foundation in Dublin in ihrem Wirken als Non-Profit-Organisation.